StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)

Nach unten 
AutorNachricht
Grün-Weißer Partybus



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 25.07.13

BeitragThema: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Do 1 Aug 2013 - 20:38

Hier werden demnächst die Presseberichte der TnT-Liga zufinden sein.
Nach oben Nach unten
Grün-Weißer Partybus



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 25.07.13

BeitragThema: FC Nankatsu in der Champions League! - Neuverpflichtung?   Do 1 Aug 2013 - 20:39

FC Nankatsu in der Champions League! - Neuverpflichtung?




Manager Tsubasa Ozora war völlig aus dem Häuschen: "Unfassbar geile Sache! So etwas hatte ich nicht erwartet! Ich freu mich wie Bolle - du kriegst die Tür nich zu... "



Es sickerte außerdem durch, dass der Verein ein Auge auf Okan Aydin von Bayer Leverkusen geworfen hat. Der deutsche U-Nationalspieler wird von Manager Ozora in dieser Saison der Durchbruch zugetraut. "Wir hoffen, dass wir ihm auf diesem Weg helfen können und dass wir den Transfer realisieren können!"



In Bezug auf die kommende Saison war Ozora etwas zurückhaltender: "Ich hoffe wir können eine gute Rolle spielen!"



Wir werden es sehen - Over and out
Nach oben Nach unten
Grün-Weißer Partybus



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 25.07.13

BeitragThema: Das Los hat entschieden: Grün-Weißer Partybus spielt Europa League!    Do 1 Aug 2013 - 20:40

Das Los hat entschieden: Grün-Weißer Partybus spielt Europa League!



Bremerhaven. "Grün-Weißer Partybus, Schalalala" schallt es nun schon seit Bekanntgabe der Auslosung der internationalen Startplätze durch Bremerhaven. Sowohl Spieler als auch der Trainer waren nach der Nachricht nicht mehr aufzufinden. Manager Tim Trunkenbold hatte dafür auch eine ganz einfache Erklärung: "Wir feiern diese Auslosung einfach gerade so sehr, dass das Bier momentan wichtiger ist, als das Training und die Interviews. Ob die Auslosung fair war oder nicht, ist uns vollkommen egal. Wichtig ist nur, dass wir diese Saison auch international feiern werden - so oder so! Wir müssen schließlich nicht nur uns selbst, sondern auch die TnT-Liga präsentieren!"

Nach dieser grandiosen Auslosung freuen wir als Bremerhavener Allgemeine uns noch viel mehr auf den Start der Liga.



Bremerhavener Allgemeine 01.08.2013
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Fr 2 Aug 2013 - 8:31

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
De Randkickers

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 23.07.13

BeitragThema: Randkickers heiß auf den Saisonstart   Fr 9 Aug 2013 - 11:43

Wie bei fast allen Vereinen sind auch bei den Randkickern die Kaderplanungen fürs Erste abgeschlossen und man fiebert dem Saisonstart entgegen. Zeit mal mit Manager Jannis Rinne über die Ziele, Chancen und Hoffnungen zu reden.


Interviewer: "Herr Rinne, wie schätzen sie ihren Kader für den Saisonstart ein?"


Jannis Rinne: "Unser Kader ist aktuell eine Wundertüte. Wir haben beim Einkaufen die Strategie verfolgt vor allem auf Spieler zu setzen, die neu in der Liga sind, einen Vereinswechsel hinter sich haben oder bisher ihre Topleistung noch nicht zeigen konnten. Gestandene Spieler findet man kaum in unserem Kader."


I: "Das hört sich aber auch sehr riskant an..."


JR: "In der Tat! Wir können bisher selber nicht einschätzen in welche Tabellenregion es geht. Aber es ergeben sich daraus auch Chancen einen Volltreffer zu landen und wer nicht wagt, der nicht gewinnt."


I: "Welche ihrer 'Wundertüten' hat denn ihrer Meinung nach die besten Chancen durchzustarten?"


JR: "Große Hoffnungen haben wir bei Emir Spahic, der sich hoffentlich mit seiner Erfahrung als neuer Abwehrchef etabliert. Auch bei Anthony Modeste, der ebenfalls neu in der Liga ist, haben wir die Hoffnung auf viele Tore. Desweiteren haben wir große Erwartungen an unseren Königstransfer van der Vaart. Er soll sich als Leader etablieren und unser Team führen, indem er bald an alte Leistungen anknüpft. Zu erwähnen wären auch noch Emre Can und Leo Bittencourt, die viel Potenzial besitzen."


I: "Ihr Team wurde kurzfristig von Nordkorea aufgekauft. Wie hat man sich in Ostasien denn so eingelebt?"


JR: "Überraschend gut. Man verehrt die Spieler schon als Gottheiten und hat auch sonst alle Freiheiten, von Sklaven bis zu diplomatischer Immunität haben wir alle Möglichkeiten das Leben zu genießen."


I: "Wie sind ihre Ziele für die Saison und wer wird am Ende Meister?"


JR: "In der Liga ist wie gesagt alles möglich. Von der Meisterschaft bis zu einem grandiosen Absturz. Im Pokal wollen wir mindestens ins Viertelfinale einziehen. Für den internationalen Wettbewerb haben wir keine Erwartungen, da uns als Neuling noch die nötige Erfahrung fehlt. Ein Überstehen der Quali wäre aber dennoch ein schönes Erlebnis für das Team. Die Meisterschaft ist vollkommen offen. Zwar ist jetzt schon erkennbar, dass manche Vereine besser gewirtschaftet haben als andere, aber am Ende kommt es nicht auf den Marktwert an, sondern auf die Leistung."


I: "Vielen Dank und viel Glück!"


JR: "Danke!"
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Mo 12 Aug 2013 - 21:40

Es geht los - Der Partybus freut sich auf die Ligapremiere


Heute geht es endlich los, die Bundesliga beginnt wieder. In der neu gegründeten "TnT"-Liga möchte sich nun der Grün-Weiße Partybus beweisen. Trotz allem bleibt man in Bremerhaven ohne ein Saisonziel. "In dieser Vorbereitung wollte jeder das bestmögliche Team haben, aus diesem Grund sind Summen geflossen, die teilweise unmöglich waren. Ob sich solche Transfers - auch bei uns - letztlich auszahlen, werden wir sehen. Wir, als inoffizieller Meister der letzten Saison, wollen jedenfalls so weit oben mitspielen, wie möglich. Wenn das die Meisterschaft bedeutet, ist das gut, wenn es der vorletzte Platz ist, ist es zumindest eine gute Erfahrung", so Manager Tim Trunkenbold.
"Ich habe meine Startformation im Kopf, auch das Spielsystem wurde bei uns bereits geprüft und verfeinert. Nun wollen wir die Spieler alle auf ihr absolutes Leistungslimit pushen. Dafür geben wir jeden Tag alles. Wir hoffen, dass die Fans uns diesen Einsatz mit guter Stimmung zurückzahlen werden", so der Trainer, Peter Blau.

Die Stimmung in und um Bremerhaven könnte bisher jedenfalls nicht besser sein. DIe Fans brennen förmlich auf den Start. Auch wir, die BA, hoffen auf eine erfolgreiche Saison für unseren Partybus und wünschen allen Fußballfans und Mannschaften eine erfolgreiche Saison.

Bremerhavener Allgemeine 09.08.2013
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Mo 12 Aug 2013 - 21:41

Start nach Maß

Die Saison hat seinen ersten Spieltag erlebt und für die Randkickers hätte es nicht besser laufen können. Man startet mit einer klasse Leistung und ist verdient der erste Tabellenführer der neuen Saison. Vor allem van der Vaart und Modeste wussten zu überzeugen. Manager Jannis Rinne ließ verlauten: "Ich bin überglücklich. Dass sich die Mannschaft so schnell finden würde war nicht unbedingt zu erwarten. Die Meisterschaft sollte damit so gut wie entschieden sein und wir können uns nur noch selbst ein Bein stellen." Die letzte Aussage dürfte aber eher mit einem Augenzwinkern zu genießen sein. Allerdings wird es noch wichtiger sein die Leistung am nächsten Spieltag zu bestätigen. Denn dann ist man in der EL-Quali gefordert.
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Mo 12 Aug 2013 - 21:41

GW Partybus: Ernüchterung nach dem ersten Spieltag

In Bremerhaven ist man auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Nach einem schwachen ersten Spieltag steht die Mannschaft von Trainer Peter Blau im grauen Mittelfeld der Tabelle. "Ja, wir haben uns das natürlich ganz anders vorgestellt. Die Mannschaft harmoniert noch nicht zusammen. Ein bisschen Verletzungspech kam auch noch dazu. Alles in allem müssen wir noch einigs verbessern. Unser Ziel sollte es zumindest sein, ansatzweise um die europäischen Plätze mitzuspielen. Vielleicht müssen wir auch nochmal nachrüsten, wenn sich eine Chance ergibt", so der Trainer.
"Wir dürfen die Köpfe nicht hängen lassen, die Saison hat ja gerade erst begonnen. Wir müssen nun viel arbeiten und dann werden wir auch noch erfolgreich sein, da bin ich mir sicher", so Draxler, welcher leider früh ausgewechselt werden musste.

Wichtig ist, dass sich die Mannschaft bis zum Start der Europa League am nächsten Spieltag fängt. Hierfür haben Trainer und Spieler jetzt diese Woche Zeit.

Bremerhavener Allgemeine, 12.08.2013
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Mo 12 Aug 2013 - 21:44

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Mo 2 Sep 2013 - 20:50

FC Nankatsu > Tsubasa Ozora äußert sich zum ersten Spieltag
Ups! Auf die Frage eines Journalisten, ob und wie zufrieden er mit dem Verlauf des ersten Spieltages der neuen Saison war, antwortete der als nicht wortkarg bekannte Ozora:

"Das reicht uns nicht. Wir wollen angreifen! Ken, Kujiro und Taro sind der gleichen Meinung! Mit Lusti wird alles besser! Wir wollen angreifen!"

Wir dürfen gespannt sein, was von dieser Mannschaft des FC Nankatsu noch zu erwarten ist...

------------------------------------------------------------------------------

Grün Weißer > Der Partybus spielt weiter im Mittelmaß - Bellarabi kommt
Der zweite Spieltag ist rum, doch der Partybus aus Bremerhaven ist weiterhin nur mittelmäßig in die Saison gestartet. Auch wenn der zweite Spieltag schon besser war, ist man weiterhin weit von den eigenen Zielen entfernt. Momentan ist man eher die graue Maus der Liga.
Abhilfe soll jetzt eine weitere Alternative im Sturm bringen. Karim Bellarabi wurde heute offiziell vorgestellt. "Natgürlich wird er noch ein bisschen Zeit brauchen, er hatte schließlich eine lange Verletzung. Trotz großer Konkurrenz trauen wir ihm aber durchaus einiges zu.", so Peter Blau.

------------------------------------------------------------------------------

De Randkickers > Schwache Leistung reicht aus
Pjöngjang - Die nordkoreanische Spitzenriege ist entzückt. Trotz einer mäßigen Leistung ziehen die Randkickers in die zweite Runde der EL-Quali ein.

Dass das Team überhaupt an diesem Wettbewerb teilnimmt ist wohl nur einem anscheinend betrunkenen UEFA-Funktionärs zu verdanken, der Nordkorea fälschlicherweise in Europa lokalisierte. Allerdings konnte dieses Malheur durch großzügige Spenden der nordkoreanischen Regierung für alle zu einem lohnenswerten Sachverhalt umgewandelt werden, sodass auch in den kommenden Jahren auf eine Teilnahme gehofft werden kann.

Aber zurück zum Spiel. Nachdem man sich in Hinspiel bereits eine vorzügliche Ausgangslage erarbeiten konnte, war das Rückspiel anscheinend nur noch Formsachen. Allerdings machte man es durch eine durchwachsene Leistung nochmal unnötig spannend. Aber am Ende hat es doch gereicht und auch ein fuios aufspielender Sidney Sam von Erle konnte das Unvermeidbare nicht mehr abwenden.

"Das Weiterkommen ist natürlich schön, aber für uns nur von untergeordneter Rolle. Die Liga ist erstmal wichtiger und hier mussten wir gegenüber der Konkurrenz einbußen. Zwar stehen wir noch auf dem zweiten Platz, aber der Vorsprung ist geschmolzen. Für den nächsten Spieltag wollen wir wieder an die Leistungen der ersten beiden Spieltage anknüpfen.", so Manager JR.

------------------------------------------------------------------------------

Grün Weißer > Der Partybus ist endlich angekommen
Freude in Bremerhaven! Am dritten Spieltag der TnT-Liga ist der Grün-Weiße Partybus endlich angekommen. Nach zwei ernüchternden Spieltagen hat man an diesem Spieltag gezeigt, was in dem Team steckt. Trainer Peter Blau hierzu: "Wir sind nicht überrascht, denn das Team hat einfach eine enorme Qualität. Trotzdem können wir uns noch steigern und müssen vor allem erstmal konstant auf diesem Niveau spielen. Das wird die Herausforderung in den nächsten Wochen".

Fest steht, dass das Team die Fans so sicherlich überzeugt und das Ziel, um die internationalen Plätze mitzuspielen, auch nicht aussichtslos ist.

------------------------------------------------------------------------------

Kawasaki > Pokal!
Interview zum ersten Pokalspiel

Der erste Pokalspieltag steht am Wochenende an und in Kawasaki platzt man förmlich zwecks Vorfreude! Zumindest wenn man Präsident JME Vertrauen schenken kann: "Wir hatten einen besseren Ligastart als erwartet, auch wenn der letzte Spieltag etwas schwach ausfiel, unsere Jungs sind heiß! Und das wird "Ballerdatdarein Irgendwas" am Wochenende auch am eigenen Leib zu spüren bekommen! Die haben ja noch nichtmal einen Torhüter, hohoho!"
Derweil hat man einige personelle Veränderungen hinter sich. Viele Spieler haben den Verein verlassen müssen. "Wir haben einfach nicht die Zeit, uns so ein rum gegurke mit anzuschauen! Wer nicht punktet muss gehen, meistens zumindest. Bisher sind wir mit dieser recht eigenwilligen Transferpolitik stets gut gefahren, haben allerdings in letzter Zeit auch den ein oder anderen "Goldesel" leichtfertig verpulvert. Wie auch immer, mit Kawasaki muss diese Saison gerechnet werden!"


Kawasaki Sports, 28.08.2013

------------------------------------------------------------------------------

FC Nankatsu > Ozora zufrieden mit 4. Spieltag
Tsubasa Ozora, seines Zeichens Manager des FC Nankatsu zeigte sich zufrieden, angesichts der erreichten Leistungen am 4. Spieltag: "So stelle ich mir das vor! Alle haben ihr Potenzial abgerufen! Besonders froh bin, dass unsere ehemaligen Stuttgarter Jungs Christian, Alexandru und Daniel endlich in Tritt gekommen sind. 35 Punkte allein von den Dreien haben mich positiv überrascht! Das erinnerte phasenweise an den Teufelsdreier, ich wollte mich schon auf die Querlatte stellen, um den Überblick zu behalten, aber Sie wissen ja, das war schon damals nicht meine Aufgabe!"

Dann grinst er, schenkt sich genüsslich eine Tasse Kaffee ein und seufzt. Er blickt zufrieden aus dem Fenster, lässt die Gedanken schweifen...

Doch mit einem mal ist er wieder hellwach und ganz so, wie wir ihn kennen, enthusiastisch, frenetisch, würdevoll: "Wenn das so weitergeht, ist mit uns zu rechnen, wenn nicht, auch... wir kennen uns am besten, wir wissen um die (oftmals nicht vorhandene Stärke) der anderen..."

Zum Abschluss rutscht ihm dann aber doch noch eine kleine Unachtsamkeit heraus: "Besonders stolz bin ich darauf die Lackaffen von Kawasaki nun überholt zu haben.... Diese Splasher sollten sich an diesen Anblick gewöhnen... Fresst Staub Jungs!"

Dann schlägt er uns die Tür vor der Nase zu, er habe viel zu tun, sagt er. Nun ja... In Nankatsu ist immer was los...

------------------------------------------------------------------------------

Kawasaki - Destroyer kommen nach katastrophaler Leistung mit zwei blauen Augen davon

Das hatte man sich alles natürlich ganz anders vorgestellt in der Fußballhauptstadt Kawasaki. Erst große Töne spucken und anschließend mit einem erbärmlichen 7 zu 6 gegen einen eindeutig schwächeren Gegner gerade noch die totale Blamage verhindern - was ist da los? Sportdirektor Terry Crews hatte in gewohnter Manier die richtigen Worte parat: "Schade Istanbul, ihr habt die einzige Chance der ganzen Saison verpasst, die Destroyer zu schlagen, eine solche Gelegenheit wird sich nicht wieder bieten! Die zukünftigen Euro-Training Einheiten finden nicht mehr unmittelbar vor den Pflichtspielen statt, das war vllt. doch eine Nummer zu hart."
Etwas sachlicher hingegen konnte Manager Robert Downey Jr. die Lage einordnen: "Wir haben die Erwartungen öffentlich vllt etwas zu hoch getrieben, aber nichts desto trotz werden wir weiterhin versuchen ganz oben mitzuspielen. Am Ende wird sich zeigen, was für uns herausspringt. Fakt jedoch ist, das ganz schnell wieder Konstanz reinkommen muss in unsere Mannschaft."
Nicht nur wurde man in der Liga von den Randkickers und Lieblingsfeind Nankatsu überholt, zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Alex "TreeJoe" Baumjohnson und wird sehr lange ausfallen. Doch mit Diego hat man direkt mehr als nur adequaten Ersatz gefunden. Dazu Präsident JME: "Er soll mit Firmino zusammen unser brutales offensiv Spiel weiter voran treiben. Faktoren, wie sein nicht makelloses Image innerhalb der Liga interessieren bei Kawasaki herzlich wenig! Außerdem haben wir bis zum nächsten Spieltag nun zwei Wochen Zeit, um vllt noch einen weiteren Spieler zu verpflichten. Zu Nankatsu kann ich nur sagen: Auch ein blindes Huhn findet bekanntlich auch Mal ein Korn! Sie sollten diese Momentaufnahme genießen oder sie rot im Kalender markieren, hohoho."
Soweit der Stand der Dinge aus Kawasaki.

Kawasaki Sports vom 02.09.2013
Nach oben Nach unten
thiele10



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: - Breaking News - Nankatsu selbstkritisch   Mi 23 Okt 2013 - 14:49

Es war ein Wochenende wie gemalt für den FC Nankatsu. Sicher und souverän die Nörgler und Zweifler Lügen gestraft, die vor dem Spiel prophezeit hatten, hier würde sich ein Machtwechsel vollziehen. Nankatsu ist da! Und Nankatsu ist knochenstark! „Wir haben das Pokalspiel gegen Hansaplast von Vorne bis Hinten dominiert! Christian und Alexandru haben ihre Defensive immer wieder schwindlig gespielt, so habe ich mir das vorgestellt.“ Auf die Frage, was die kommenden Wochen bringen werden, antwortet Trainer Hongo bedächtig: „ Die Konkurrenz hat aufgerüstet und ist uns mittlerweile auf jeder Position außer im Tor und ganz Vorne meilenweit überlegen. Es wird schwer werden den Vorsprung in die Winterpause zu retten, aber wir werden alles versuchen!“ Nächste Woche geht es dann auch endlich in der Champions League los, eine Bühne, wie gemacht für uns…“



„Freunde, eins noch!“, Ozora kratzt sich bedächtig an der Schläfe, sieht einen Vogel auf dem Fenstersitz wie er sich sein Gefieder putzt und scheint inspiriert: „Kawasaki is ne wilde Nudel, nie zu unterschätzen, aber im Grunde ungefährlich, Roberto talkt nur Kram! De Randkickers setzen ihre koreanischen Horden in Bewegung - da lache ich drüber! Und was Hansaplast angeht? Sie haben ja gesehen, wie es läuft, wenn es zum direkten Duell kommt… HOHOHOHOHO…. Die Ansage von Harvey Leichtsinn (Teutonia Almanach, Anm. der Red.) hat mir den Abend versüßt. Ein wirklich köstlicher Scherz! HOHOHOHO“



Wir fassen zusammen: Ozora in blendender Laune, Hongo nachdenklich, die Konkurrenz besser besetzt, doch Nankatsu ganz oben… So kann es weitergehen!
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Mi 12 Feb 2014 - 18:16

Neues aus der Fußballhauptstadt Kawasaki

Präsident JME wirkte heute sichtlich genervt, als er die PK am Mittag betrat. Der Grund liegt auf der Hand: Das am Samstagabend sicher geglaubte Euro League Gruppenspiel wurde letzten Endes am Sonntag doch noch aus der Hand gegeben. Herrman, Tah und Xhaka besiegelten Kawasakis Untergang. Nach einem schuldigen für das Debakel fragte man vergeblich, einigen Andeutungen nach war Trainer Statham jedoch in die Schusslinie des Präsidenten geraten. Auf konkrete Nachfrage bezüglich dieser heiklen Diskussion wich JME lediglich geschickt und unter Schweißperlen aus. „Das ist ja Quatsch! Jason leistet herausragende Arbeit und er genießt den vollen Rückhalt der Verantwortlichen!“ Wie viel Glauben man dieser Aussage schenken darf wird allerdings in Frage gestellt. Man wolle „einfach weiter hart arbeiten“ und das nächste Gruppenspiel gewinnen.

Doch das dürfte nicht gerade eine leichte Aufgabe werden. Volland sollte wieder einsatzbereit sein, dennoch hat man keine gute Personaldichte. Es fehlen ein Stürmer und ein Verteidiger. Auch hier ist Präsident JME nicht in Bedrängnis zu bringen: „Wir leisten hier Knochenstarke Arbeit im Management! Alles top Leute, wenn ich die schon sehe, hoho! Die Kohle ist da, wir sind auch einfach finanziell am geilsten drauf hier, und deshalb haben wir neue Spieler auch wirklich earned! Der Transfermarkt gestaltet sich einfach bescheiden, das ist B-Ware, geeignet für zweitklassige Vereine wie Nankatsu, Hadeln oder Randkickers. Wo wir grade bei denen sind, Oliver Baumann hat mir den Abend versüßt… hohohoho. Vllt. nächstes Mal doch ohne Torwarte spielen? Wie dem auch sei, wir haben eine schwere Phase und diese ist bei weitem noch nicht überwunden, aber spätestens mit Beginn der Rückrunde wird kein Weg mehr an den Destroyern vorbei führen, soviel ist mal normal hier im Saal!

Derweil machen es sich die Destroyer auf dem dritten Platz in der Liga bequem. Dies dürfte zuletzt auch auf die starken Leistungen von Firmino und Sahin zurückzuführen sein, die mit Toren und explodierenden Marktwerten glänzen. „Da sind mir wieder ein paar Schnäppchen gelungen“ – nahm JME auch hier kein Blatt vor den Mund.
Zur allgemeinen Situation der Liga gab es wie immer die üblichen Statements: „Wir sind 18 Vereine hier, wenn ich die Tageszeitung aufschlage, lese ich jeden Tag nur Nankatsu! Das geht mir auf den Stick, immer von diesem unfähigen Haufen lesen zu müssen, ein wenig Abwechslung wäre sehr entzückend! Wenn sich bis Saisonende nichts verändert, muss die Ligaleitung über ernste Konsequenzen nachdenken.“
Soweit die Lage in Kawasaki.

Kawasaki Sports vom 28.10.13


Ozora zieht Bilanz im Umgang mit Kawasaki und zitiert den DUDEN!

Es ist der blanke Wahnsinn, der sich hier in den frühen Morgenstunden in Nankatsu abspielt! Es ist unfassbar schockierend aber irgendwie auch richtig...

Was er von den letzten Aussagen des Destroyer-Präsidenten JME halte, wird Ozora gefragt, schnappt sich geschickt einen Duden, der auf dem Tisch vor ihm liegt, schlägt ihn scheinbar wahllos auf und referiert mit harter Stimme: "Schaumschläger, der" Er blickt kurz auf, lächelt leicht, fährt dann fort: "Bedeutungen,
(abwertend) jemand, der (besonders aus Geltungsdrang) bestimmte Qualitäten oder Fähigkeiten vortäuscht, die er in Wahrheit nicht besitzt
(seltener) Schneebesen
Synonyme zu Schaumschläger und Schaumschlägerin: Blender, Blenderin, Bluffer, Blufferin, Hochstapler, Hochstaplerin; (abwertend) Großtuer, Großtuerin; (bildungssprachlich abwertend) Poseur, Poseurin; (umgangssprachlich abwertend) Sprücheklopfer, Sprücheklopferin, Sprüchemacher, Sprüchemacherin, Windmacher, Windmacherin; (umgangssprachlich, oft abwertend) Wichtigtuer, Wichtigtuerin; (süddeutsch und österreichisch umgangssprachlich, oft abwertend) Wichtigmacher, Wichtigmacherin...

Haben Sie noch fragen? Nein? Gut! Denn für mich ist ebenfalls alles gesagt!"

Puhh dicke Luft zwischen den großen Widersachern wie es scheint. Kawasaki ist am Zug!


Das Neueste aus Hadeln

Schönen guten Tag meine lieben Zuschauer. Nachdem sich die beiden "Großen" der Liga bereits zu Wort gemeldet haben, berichten wir heute aus dem beschaulichen Cuxhaven und bringen ihnen die neuesten News vom FC Hadeln.

Angesprochen auf die Giftpfeile aus Kawasaki muss Bene Latzo schmunzeln. " Ich kann ihnen sagen, dass hier bei uns alles normal im step is. Ich kenne JME nun doch schon etwas länger und glauben sie mir, wenn er ein bisschen was gezwitschert hat, dann redet er oftmals ein bisschen mehr als er sollte. Außerdem können wir uns eigentlich geehrt fühlen, dass unser kleiner Verein nun auch dort bemerkt worden ist. Außerdem ist es nicht verwunderlich, dass er ein bisschen verstimmt ist. Er muss nicht nur die Konkurrenz aus Nankatsu und De Randkickers im Auge behalten, sondern auch unseren Verein und das obwohl wir erst nachträglich in eine der besten Liga der Welt aufgestiegen sind. Ach ja und die Verpflichtungen, die unter seinem Niveau waren haben uns an diesem Spieltag ganz weit nach vorne katapultiert. Spieler wie Oskar Wendt und unsere Neuverpflichtung Adrian Ramos schlugen ein wie eine ... es kommt gleich ... Bombe. Wir haben sicherlich noch auf der einen oder anderen Position um Mittelfeld und der Abwehr Nachholbedarf, doch wir vertrauen auf unsere Spieler. Das heißt jedoch nicht, dass wir zuschlagen werden, wenn sich die Gelegenheit bietet. Man darf allerdings nicht vergessen, dass wir finanziell gesehen eher im Mittelfeld der Liga anzusiedeln sind und keine großen Sprünge zu erwarten sind. Auch unser Sponsor AtsL (All the single Ladys, Anm. der Red.) hat uns darüber informiert, dass kaum weitere Unterstützung zu erwarten sei. Doch wir werden alles dafür tun, weiterhin die große Überraschung der Liga zu bleiben und JME und den Rest der Liga noch ein bisschen mehr zu ärgern."

Die Frage, warum Bene Latzo und sein Stab am Sonntag nicht im Stadion anzutreffen waren, obwohl die Konkurrenz spielte kommentierte Blacky Schwarzer: " Was seit ihr denn für abgefuckte Splashfressen. Erstens haben wir es gar nicht nötig die Konkurrenz zu beobachten, weil wir eh nur auf unser Spiel schauen und zweitens waren wir in der Festung (Heimspielstätte des TSV Otterndorf I. Herren, Anm. der Red.), dort wo in sportlicher Hinsicht wirklich magisches passiert ist. Davon hätten sie lieber berichten sollen und nicht wie ein paar Fußballer eine ruhige Kugel schieben. Das Tempo, der Mannschaftsgeist und der Wille zu gewinnen, davon können sich einige noch eine Scheibe von abschneiden. So und nun packt eure Sticks ein und verschwindet von hier. Wir haben hier nämlich noch zu arbeiten!!"

Tja meine Damen und Herren. Ich denke das wars mit unserer Berichterstattung aus Cuxhaven. Wir hoffen bald wieder neues aus der Geschäftsstelle berichten zu können und sind gespannt auf die nächsten Begegnungen in der Liga.

Spitzenreiter Randkickers

Sehr ruhig war es in letzter Zeit um die Randkickers geworden. Während zwischen der Konkurrenz die Giftpfeile flogen hat man sich zurückgelehnt und lieber Leistung sprechen lassen. Das zahlt sich nun aus! Man konnte die Tabellenführung von Nankatsu zurückerobern und auch in allen anderen Wettbewerben überzeugen. Zu verdanken hat man das natürlich in erster Linie dem großen Führer Kim Jong-un und zum Teil auch der Mannschaftsleistung. Diesen Spieltag gingen vor allem der Neueinkauf Lewandowski mit seinen ersten drei Toren für die Randkicker und der zuletzt gescholtene Baumann voran. "Mit einem solchen Stürmer und so einer Torwartleistung ist es nicht verwunderlich, dass wir endlich wieder ganz oben stehen.", sagte Jannis Rinne und verschwand zu einem Festmahl im königlichen Palast mit Kim Jong-un, bei dem auch ordentlich Bier floss.

Es bleibt abzuwarten, ob man die Tabellenführung auch in den kommenden Wochen halten oder sogar ausbauen kann, aber insgesamt deutet sich wohl ein Zweikampf um die Meisterschaft an, da Kawasaki aktuell außer Sprüche klopfen wohl nicht viel zu bieten hat.

Nankatsu muss herbe Klatsche wegstecken...

Wenn man sich am heutigen Montag die Tabelle anschaut, zeigt sich dem Betrachter ein ungewohntes Bild. Nur aufgrund einiger weniger Punkte ziehen die Randkickers an Nankatsu vorbei, Tabellenführer für eine Nacht sozusagen...

"Das ist unfassbar! Wäre alles normal verlaufen und hätten unsere Jungs ( Gentner, Maxim und Schwaab, Anm. der Red.) einen normalen Tag erwischt, hätte der Olli (Sorg, Anm. der Red.) sich nicht zum Ballwegschmeißen hinreißen lassen und Flummi (Flum, Anm. der Red.) woanders gespielt, hätten wir die Liga mal wieder deklassiert!"

"Das ist ärgerlich, klar!", pflichtet auch Trainer Hongo bei und der Chafscout Deutschland Karl-Heinz-Schneider fügt lächelnd hinzu: "Challenge accepted, Die Randkickers wollen einen Zweikampf? Den können sie haben... HOHOHOHO"

In Nankatsu werden die Messer gewetzt. Der schlafende Riese wurde geweckt, Arme Liga. In den Geschichtsbüchern wird man sich einmal fragen, ob es wirklich nötig war, dass de Randkickers den FC Nankatsu überholen mussten, denn so wurde der Rest der Liga deklassiert, deklassiert, de-klass-iert!...

Lassen wir uns überzeugen und warten gespannt...

Kawasaki kassiert zweite Klatsche in der EL

„Doktor Eichler, was können Sie uns zu der Niederla...“
„Stärkste Gruppe ist das! Aller Stärkste! Alles andere ist Quatsch. Wenn ich mir die anderen Gruppen schon angucke, lächerlich! Aber wir kommen noch! Hinten rum quasi.... Vier Spiele Zeit die Bude zu rocken!“
„Trotz vieler Investitionen gelang es zuletzt nicht, zu den beiden großen Kontrahenten Nankatsu und Randkickers aufzuschließen, wie lange können Sie noch auf den Rückhalt von Hauptsponsor Kawasaki bauen?“
„Der Goldesel kackt weiter! Unser Verhältnis könnte man in etwa beschreiben, wie das eines Schönheitsdoktors zu einer Silikontitte.... da muss immer mehr rein! Und das ohne Rücksicht auf Verluste... hoho. Schön Garcia und Rüdiger haben wir uns gegönnt. Damit sind unsere Abwehrsorgen Geschichte, auch wenn Rüdi noch ein Spiel zuguckt. Mit Santiago haben wir einen Mann verpflichtet, der seine Rolle als Verteidiger sehr offensiv interpretiert und zudem gerne auf Tuchfühlung mit den Fans geht, das mag ich.“
„Auch Nilsson sollte Ihre Abwehrsorgen bereits beheben, das war bekanntlich ein ziemlicher Griff ins Klo, was macht Sie bei Garcia und Rüdiger so sicher?“
„Nilsson ist nicht auf der Höhe, hat mich richtig wütend gemacht. Dass sein Kopf rollen wird ist kein Geheimnis mehr, bei Kawasaki wird man nur nach Leistung bezahlt! Mit solchen Gurken wird all das zerstört, was die guten Jungs wöchentlich erreichen.“
„Der Präsident der Randkickers zeigte sich zuletzt belustigt über ihr Verhalten, gar hämisch über das sportliche Abschneiden der Destroyers, sagte einen Zweikampf ohne Beteiligung der Destroyers voraus, wie fühlen Sie sich dabei?“
„Lachhaft, mit so einem Haufen an rum wandelndem Fleisch irgendwelche Kampfansagen tätigen zu wollen! Freut euch, solange Kawasaki noch nicht wieder zur eigentlichen Stärke gefunden hat. Dann ist nämlich mal eins klar hier, auch der blinde Holländer und der Polen Söldner werden die Machtübernahme der Destroyer nicht abwenden können. Und diesen Bittencourt... der wird bald auch wieder vom Hof gejagt. Mehr ein freiwillig eingekaufter Saboteur, wenn man sich sein Spiel anschaut.... DAS REICHT UNS NICHT!“
„Zuletzt ließen Sie des Öfteren verlauten, einen weiteren Stürmer verpflichten zu wollen, wie ist der Stand der Dinge?“
„Das Geld wartet nur darauf, verprasst zu werden. Noch in dieser Hinrunde werden wir unserem Fan Anhang einen richtigen Hochkaräter präsentieren. Hierbei ist aber noch nicht geklärt, ob es sich um einen Stürmer oder einen offensiven Mittelfeldmann handeln wird, da wir die Entwicklung von Domi K. gespannt verfolgen und uns seiner Stärken bewusst sind. Ebenso sind wir sehr stolz auf unser jüngstes Schnäppchen Arnold. Der Gewinn überschreitet jegliche Vorstellungskraft!“
„Vielen Dank für Ihre wie immer scharmlos ehrlichen Äußerungen, Herr JME!“
„Take it! smile“

Kawasaki Sports, 05.11.13

Erneuter Angriff!!!

So, liebe Freunde!

Der 1.FC Teutonias Almanach bläst erneut zum Angriff und startet ab diesem Wochenende eine Aufholjagd.
Wir haben uns mit Elia von Erfolgsverein SV Werder Bremen verstärkt und holen jetzt ganz viel Punkte!
Aber das is Quatsch. Das wisst Ihr auch.

Gruß Harvey Leichtsinn, 1.Vorsitzender

Kawasaki legt den Rückwärtsgang ein

Alle Vereine Punkten! Alle? Nein! Ein kleiner japanischer Club macht lieber schön Minus, belegt damit den letzten Platz des Spieltages. Ganz schön wenig für die Ambitionen von „El Presidente“ JME. Auf Nachfrage zu der Beurteilung der gezeigten Leistung erhielt man folgende Auskunft: „Manchmal muss man eben einen Schritt zurück machen, um anschließend zwei vorwärts zu tätigen! Wir dürfen deshalb jetzt nicht den Sand in den Kopf stecken. Randkicker und Nankotsu konnten ihren Vorsprung ausbauen, mit ebenfalls höchst peinlichen Leistungen. Immerhin sind wir noch dritter, das ist wichtig für uns! Aber der Kot und auch andere Bedrohungen nähern sich gefährlich von hinten. Im Pokal haben wir hart gegen Inked mit Scarface in seinen Reihen kassiert, aber das lag vor allem wohl eher an der schwachen eigenen Leistung. Diese drei Punkte können wir also leider nicht mit in die Pokalzwischenrunde nehmen. Nun heißt es wieder Gas geben! Euro Training steht auf dem Tagesplan, un zwar jedem Tag... hohoho“

Auszug aus der „Kawasaki Sports“ vom 11.11.13

Nankatsu schwarz geflaggt

"wenn ich diesen Wichtigtuer schon sehe mit seiner Gelddruckmaschine, da bleibt mir der Gänsebraten im Hals stecken!", twitterte Tsubasa Ozora an diesem sonnigen Mittwochmorgen durch die weite Sphäre des World Wide Web. Sicherlich kann er nicht zufrieden sein. Sicherlich wurmt ihn die Länderspielpause. Sicherlich ist er wütend! Aber weshalb meine Damen? Weshalb? "Fragen Sie das wirklich Sie saudummer Rotzlöffel?", mischt sich Rivaul aus Brasilien ein, "Ein Mann - ein Wort, Kein Mann - viele Worte!" Eine Ansage, die deutlich in Richtung des Frauenverachters JME zu verstehen ist. Dunkle Wolken in Nankatsu: "Wenn die Konkurrenz der Meinung ist, sie müsste den heiligen Namen unseres Vereines verballhornen, so zeigt es doch nur, dass wir permanent mietfrei wohnen... und zwar in ihrem etwas zu klein geratenen Oberstübchen... HOHOHOHO. Endlich kann ich wieder lachen... Hoso wird uns stärken! Das verspreche ich euch!"

Man hat das Gefühl in Nankatsu brodelt es. Ich frage JME ganz direkt: "Was tun Sie wenn es ausbricht?"

Kawasaki meldet sich zurück

Nach grausamen Wochen für alle treuen Kawasaki Seelen, den verlorenen Pokal und Euro-League Spielen, dem verpassten Anschluss an Nankatsu und die Randkickers sowie viel Häme von allen Fronten, gab es nun endlich wieder was zum Feiern für alle Destroyer Anhänger. Pokalgegner Partybus wurde ähnlich hart zerrupt wie leider Gottes ein weiterer Grün Weißer Vertreter der Bundesliga am Wochenende. Den Gruppensieg trug trotzdem ein anderer Verein davon – Lok Colonia. Man könnte sagen die totale Pokalmannschaft. In der Liga nicht immer überzeugend, im Pokal durchschlagkräftig wie die „Großen“. Wenn man nun ein kleines Fazit der Pokalvorrunde zieht fallen einige Punkte sofort ins Auge:

- Der mittlerweile „insolvente“ Verein aus Istanbul kann als einzige Mannschaft keines seiner Pokalspiele gewinnen.
- Die Randkicker gewinnen als einziges Team alle Vorrunden Spiele.
- Chibujahausen zieht als einziges Team ohne Punkte aus der Vorrunde in die Zwischenrunde ein.
- Hansaplast benötigt neun Punkte um Platz vier zu erreichen, Chibujahausen reichen drei.

Mittlerweile ist die Zwischenrunde ausgelost. Präsident JME meint hierzu: „Leider haben wir den Gruppensieg verpasst und befanden uns so nur in Lostopf Nummer zwei. Allerdings konnten wir auch hier schweren Kontrahenten wie Nankatsu und Hadeln aus dem Weg gehen... nicht das diese ein Problem dargestellt hätten! Wo wir schon bei Nankatsu sind, ich lege Ihnen dringend eine bessere Finanzplanung nahe, dank der Unfähigkeit von Hongo und Co. Sitzt Kawasaki Platz zwei wieder dicht im Nacken. J Zusätzlich konnte ich mich an den weiteren Pokalbegegnungen des Wochenendes köstlich amüsieren: Sea Devils gegen Titania San Salvador. Vor einigen Jahren in der alten Liga noch die Titelanwärter schlechthin, trugen Sie nun ihr „Duell der (gefallenen) Titanen“ unter null aus... Mit -4 zu -6 muss man auch erst Mal gewinnen! Ansonsten wird nun ganz klar der erste Platz in der Zwischenrunde angestrebt.“

In der Euro-League steht für Kawasaki aus Gruppe H am Wochenende am fünften Gruppenspieltag das erste von zwei Finalspielen an, um vllt. doch noch in die nächste Runde einzuziehen. Nachdem man die ersten drei Spiele, darunter eines gegen den vermeintlichen Underdog der Gruppe, verlor, geht es nun gegen die favorisierten Kicker von Eintracht Hildesheim. Der Trainer der Destroyer rechnet sich derweil durchaus Chancen aus: "Wir konnten unsere Krise überwinden und sind wieder auf Kurs! Das wird ein hartes Spiel am Wochenende, doch scheinen bei den Gastgebern neben den gesperrten Sokratis, Höwedes und Beister auch die verletzten Hummels, Schweinsteiger und Gündogan auszufallen. Diegos Einsatz bleibt ebenfalls abzuwarten. Unter diesen Umständen müssen wir einfach den Sieg davon tragen, damit wir am letzten Spieltag unser Finale gegen Kleoville bekommen!" Man darf gespannt sein....

In der Liga dürfen wir den FC Nienburg willkommen heißen und eine erfolgreiche Aufholjagt wünschen!

Manager Thiele meldet sich in der Winterpause zu Wort

Manager Thiele vom Verein Inked Magdeburg meldet sich in der Winterpause mit folgenden Worten zu den Fans des Vereins:
"Nach nun gut der hälfte der saison stehen wir mit Tabellenplatz 10 genau im soll unserer Erwartungen. Ich weiß viele Fans hätten sich noch ein oder zwei Plätze weiter höher gewünscht. Wir werden versuchen diesen Wunsch in der Rückrunde noch zu realisieren. Und werden deswegen in der Pause wohl noch verstärkung holen. Vorallem im Angriff sind wir noch stark Ausbaufähig. Wir haben auch schon einen Mann im Auge von denen wir hoffen das er sich mit uns einig werden wird. Ich möchte auf diesen wege auch nochmal unseren spieler Ribery loben der von den Fans zum besten Hinrundenspieler der Mannschaft gewählt wurde. Er hilft mit seinen Leistungen täglich auch den anderen Spielern besser zu werden. Ich wünsche allen Fans und Ligakonkurenten einen guten Rutsch ins neue Jahr und eine klasse Rückrunde."

Auszug aus dem Fanmagazin "inked colour" 27.12.2013

Ozora zieht Fazit zur Winterpause

„So meine Damen, meine Herren, schön dass Sie so zahlreich erschienen sind. Ich denke ich fange einfach mal an… Fazit… Ja! Wir sind in die Saison gestartet und hatten im Grunde nur ein Ziel, gut mitspielen, allgemein eine gute Rolle spielen… Und haben wir das geschafft?...“
Beifälliges Raunen aus der Journalistenschar…
„Natürlich haben wir das geschafft!“, poltert Ozora, „Ich hätte nie gedacht, dass wir das so drauf haben mit dem „Gut-sein!“ Es ist der Wahnsinn, diese anderen Mannschaften kaufen und raufen und schnaufen und wir machen im Grunde einfach nur unser Ding! Wir sind zweiter! Im Pokal in der Zwischenrunde und in der Championsleague im Achtelfinale… Man sagt wohl, wir tanzen noch auf allen Hochzeiten, was ja unsere Rivalen (Kawasaki, Anm. der Red.) nicht so tun… Hohohoho!“
Ozora blickt schweigend in die Runde und als einer der anwesenden Journalisten den Arm hebt und eine Frage zu stellen, schüttelt er den Kopf und sagt bedächtig aber bestimmt:
„ So! Ich stelle die Fragen und ich gebe die Antworten: Frage 1: Wie war Weihnachten? Weihnachten war toll… Frage 2: Und Silvester? Silvester auch! Frage 3: Wird die Rückrunde genauso gut wie die Hinrunde? Nein. Wird sie nicht! Sie wird Besser… Ich bin mir sicher, die Mannschaft wird die Antwort auf dem Platz geben. Dankeschön! Bis zum nächsten Mal bloody bitches J“

kurz PK

Bei der heutigen PK fasste sich Präsident JME sehr kurz: "Die Zeit ist gerade knapp und ich kann nicht weit ausschweifen. Ich möchte nur kurz anmerken, dass wir das Abschneiden von Nankatsu an diesem Spieltag mit Freude zur Kenntnis genommen haben, hohoho. Außerdem konnten wir Kothausen im Pokal bezwingen, also alles normal im Step. So kann es weiter gehen!

Ozora ratlos

"Herr Ozora, am Wochenende lief es nicht gut für Nankatsu... Haben Sie eine Erklärung dafür?"

Tsubasa Ozo sich schaut aus dem Fenster, wischt sich mit Handrücken müde über die Augen, holt tief Luft und sagt äußerst langsam:

"Nein, Ich bin tief getroffen und erschrocken... keine Ahnung wie es weitergehen soll..."

Oha! Was da los in Nankatsu?

Hadeln im freien Fall??

Entspannt sitzt Bene Latzo im Presseraum des FC Hadeln und lässt das übliche Blitzlichtgewitter über sich ergehen.
„Herr Latzo, warum haben wir so lange nichts von Ihnen gehört? Hat das was mit den schlechten Ergebnissen zu tun?“
„Ach was...wir haben besseres zu tun, als nach jedem Spiel eine stundenlange Presseerklärung abzugeben. Intern mussten einige berufliche Entscheidungen getroffen werden, sodass einfach wenig Zeit war mit der Presse zu sprechen. Aber natürlich haben Sie recht, wenn Sie von einem sehr sehr schlechten Start in die Rückrunde sprechen. Allerdings habe ich intensiv mit der Mannschaft und auch einigen Spielern gesprochen und naja...Sie sehen ja was dabei rumkommt! Ärgerlich ist nur, dass wir unsere Schwächephase ausgerechnet im Pokal hatten, aber es kann nur besser werden nicht wahr?!“
„Sie haben recht, die Ergebnisse an diesem Spieltag sind besser als die vorherigen, aber sind Sie zufrieden?“
Leicht nachdenklich dreinblickend Antwortet Bene Latzo: „ Nein, wenn ich ehrlich bin dann nicht. Uns sind durch Fehler in der Aufstellung alleine 18 Punkte durch die Lappen gegangen. Das hätte schon geholfen den Vorsprung auf Kothausen weiter auszubauen und den Abstand zu den Top drei zu verkürzen, aber lassen wir einmal die Kirche im Dorf...wir haben wieder einmal ein super Spieltag erwischt und wir sind froh darüber, dass wir so weit oben stehen. Durch einige Transfers wollen wir versuchen weiterhin Konkurrenzfähig zu bleiben und solange es geht oben mitzuspielen. Außerdem wollen wir doch alle Spaß haben und dazu muss ich mir nur den Battle zwischen Nankatsu und Kawasaki reinziehen, dass reicht in der Regel um meine Laune aufzubauen!!“
„Vielen Dank für dieses kurze Interview und bis nächste Woche.“

Trotz Europacup-Niederlage zufrieden

Das wars dann mit dem Abenteuer Europa für die Randkickers. Dennoch ist man keineswegs enttäuscht, denn schon mit dem Überstehen der Vorrunde waren die Erwartungen mehr als erfüllt. JR: "Das wirft uns nicht zurück! Die Mannschaft hat gekämpft und ist nicht untergegangen, sondern hat eine respektable Leistung gegen ein in Europa etabliertes Team gebracht." In den anderen Wettbewerben dagegen läuft es verdammt gut. Die Liga wird souverän beherrscht und auch im Pokal scheint der Einzug in die nächste Runde nur Formsache zu sein. Sorgen dagegen bereitet der Kreativkopf im Mittelfeld Raffael van der Vaart. JR: "Bei ihm und auch bei unseren anderen Hamburgern läuft es aktuell nicht, aber wir können das für den Moment noch kompensieren." Als neues Ziel für die Saison nannte JR noch, dass man auf jeden Fall die Meisterschaft holen und auch im Pokal noch von sich zu hören mache wolle. "Das Double in der Premierensaison wäre natürlich unglaublich, aber auch nur mit einem titel würden wir uns natürlich zufrieden geben, am liebsten natürlich mit der Meisterschaft."

Ibisevic rastet aus

Genau einen Spieltag beschmückten die Mannen von Kawasaki den Platz (fast) an der Sonne vor Lieblingsrivale Nankatsu. Dann brannten Ibisevic die Sicherungen durch. Eine dumme rote Karte, fünf Spiele Sperre und -14 Punkte das Resultat. Trotzdem gelang es den Spieltag nicht komplett negativ zu gestalten, was auf eine ansonsten geschlossene Mannschaftsleistung zurück zu führen ist. Trotzdem wird Ibisevic nun lange fehlen. Um das Problem zu beheben gelang es auf die schnelle den jungen Hrgota in die erste Mannschaft zu beordern und das volle Vertrauen auszusprechen. Präsident JME hierzu auf einer gestrigen PK: „Wie viele andere war ich sehr verärgert über Vedads Verhalten am Wochenende. Doch nun ist das halt so, wir haben schon genügend Rückschläge verkraftet und werden das auch dieses Mal schaffen. Mit Hrgota hoffen wir die kommenden Punkteeinbußen im Sturm so gering wie möglich zu halten. Ich persönlich traue dem Jungen sowieso zu, das er bald richtig durchstartet! Wir werden sehen. Am nächsten Spieltag geht es nun im TnT-Pokal gegen Chibujahausen. Wir wollen natürlich gewinnen und unseren ersten Tabellenplatz festigen. Ansonsten geben wir jetzt mehr Gas! Ein Platz unter den ersten drei ist Pflicht, die etwas enteilten Randkicker wird man allerdings nicht mehr so einfach einholen. Außerdem rücken von unten immer wieder Teams nach, so dass man sich einfach keine schlechten Phasen mehr erlauben darf im Endspurt. Einen nationalen Titel zu gewinnen in dieser ersten Saison wäre natürlich ein Traum! Noch ist alles drin, wir bleiben gespannt!“

Auszug aus der Kawasaki Sports vom 12.02.14
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   So 23 März 2014 - 12:11

Es ist nicht zu fassen!

Nankatsu bekommt in man einfach nicht klein - Der Wahnsinn, was da abgeht, in der kleinen japanischen Stadt am Fuße des Eisernen Berges. Einfach nicht abzuschütteln diese Rächer des Rasens - keine Chance für Kawasaki...

"De Randkickers scheinen mir ziemlich enteilt, die holen, wenn es jemand tut, nur wir noch ein!" Ein markiger Spruch von Kujiro Hyuga, Tsubasa Ozora nickt beifällig... "Da haben wir mal eben wieder einfach so und ohne Anstrengung die Punktbestleistung des Spieltags abgeliefert. Kein großes Ding für uns allerdings, bedenkt man doch, wie schwach die Konkurrenz war. Der Torwart des Erzfeindes hat nicht einmal gespielt..."

Gellendes Gelächter im Saal und Beifall von allen Seiten:

" Was sind Ihre Ziele für den Rest der Saison?"

Ozora überlegt kurz: "Pokalsieger, Meister, ganz klar!"


Nankatsu keeps looking forward...

In Nankatsu kann man sich nach einem relativ erfolgreichen Spieltag nicht etwa zurücklehnen... Nein! In Nankatsu wird an einer schlagkräftigen Truppe für das Pokalhighlight gegen den FC Hadeln gebastelt. "Wenn wir es schaffen Ramos in seine kolumbianische Drogenheimat zurückzuschicken, womöglich durch eine rote Karte, sollten wir gute Chancen haben, dieses Viertelfinale für uns entscheiden zu können."

In der Liga, so die neueste Aussage von Ozora, sei das Ziel herunterzuschrauben und auf realistische Füße zu stellen: Die Meisterschaft ist wohl nciht mehr erreichbar, vielmehr sollten alle vorhandenen Kräfte zur Erreichung des zweiten Tabellenplatzes gebündelt werden! "Das wird hart genug, Kawasaki ist knochenstark! Und von hinten kommen Hadeln und Kothausen gefährlich nahe... Bei noch 8 ausstehenden Spieltagen kann sich in dieser Tabellenregion noch einiges tun...."

Wir sind gespannt, wie es weitergeht mit diesem fantastischen Team um Kapitän Gentner Wink


Kawasaki leckt seine Wunden

... wenn man denn so will. Nach zuletzt äußerst durchwachsenen Leistungen ist die Stimmung nicht sonderlich gut im Lager der Destroyer. Präsident JME dazu gestern auf einer PK: (nach langer Abstinenz von den Medien! smile) „Wir haben das Pokalspiel verloren, zum Glück ohne Folgen. Aber auch an den folgenden Spieltagen wurde die 20-Punkte Marke nicht mehr geknackt. Das ist uns deutlich zu wenig. Wenn ich mir meine Spieler so angucke weiß ich, da ist viel mehr drin! Und außerdem sehen die natürlich alle fantastisch aus! J Nankatsu schafft es bereits die komplette Saison, uns mit viel geringeren Mitteln erheblich unter Druck zu setzen. Aber auch diese scheinbar endlose Glückssträhne wird irgendwann enden! Kothausen und Hadeln geben derweil auch richtig Gas, das wird noch ein richtig knappes Ding! Wir wollen uns jetzt wieder zusammen reißen, den zweiten Tabellenplatz verteidigen und den verdammten Pokal nach Hause holen! Dafür haben wir Boateng geholt. Mit seiner Erfahrung wird er das Team wieder in die richtige Bahn bringen. Auch die lange Sperre von Ibisevic ist endlich abgesessen. Ich erwarte jetzt einfach eine klare Leistungssteigerung! Und nächste Woche wird dann Almanach abgeschossen, hohoho.
Außerdem laufen natürlich langsam die Planungen für die kommende Saison an. Wer geht? Wer kommt? Teams behalten? Oder wieder alle Karten neu mischen… Noch bleibt ein wenig Zeit. Ansonsten ist in Kawasaki alles normal im Step, die Maschine läuft sozusagen!“

Auszug aus der Kawasaki Sports vom 21.03.14
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Di 6 Mai 2014 - 0:18

Ozoras Mannen bleibt nur noch die Liga

… und in Kawasaki feiert man ausgelassen den jüngsten, erwarteten, wenn auch hart erarbeiteten Pokalsieg gegen Dauerrivalen Nankatsu. Mit 39 zu 36 konnten die Destroyer ihren Gegner bezwingen. Bezwingen ist hier das richtige Wort, denn vor heimischer Kulisse rannte Ozoras Truppe als gäbe es kein Morgen… gibt es ja auch nicht nun, zumindest im Pokal, hoho. (Anm. von Präsident JME) Doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das Spiel letztendlich noch in der regulären Spielzeit entschieden werden, auch dank dem genialen Freistoßtor von Neuzugang Farfan. In einem Interview nach dem Spiel sagte JME noch: „Wahnsinn! Wir stehen wirklich im Pokalfinale!!! Und dieser Sieg gegen Nankatsu schmeckt natürlich besonders gut! Dafür werden sicher ein paar freie Tage für die Mannschaft rausspringen.
Nichts desto trotz steht Nankatsu in der Liga noch vor uns. Kothausen hat ebenfalls aufgeschlossen und so sind nun noch vier Mannschaften im Rennen um die Meisterschale, da den Randkickern im Endspurt ein wenig die Puste auszugehen scheint. Das wird noch ein verdammt spannendes Saisonfinale!! Im Pokalfinale geht es nun gegen Kothausen ran, das relativ knapp Randkicker-Bezwinger Titania San Salvador raus kegeln konnte. Das wird ein Hammer Endspiel und eine richtig schwere Hürde für uns. Die Tagesform wird entscheiden, wer in der ersten Saison dieser Liga den Pokal mit nach Hause nehmen darf, wird sind gespannt!


Ozora nimmt Stellung zum verpassten Finaleinzug...

„Ozoras Mannen bleibt nur die Liga… Was sagen Sie dazu?“
Die Augen der angereisten 450 Journalisten aus allen Ecken der Welt sind gebannt, ja fast schon starr auf Tsubasa Ozora gerichtet, den Macher, den Former, den Schleifer der glorreichen Elf aus Nankatsu, die am vergangenen Wochenende nur denkbar knapp aus dem Pokal ausschied. Und das, so die einhellige Meinung, nur aufgrund eines ungerechtfertigten Freistoßes für Kawasaki in der Nachspielzeit. Dem entsprechend giftig antwortet Ozora daher auch auf die Frage: „ Wer hat das gesagt?“

Schweigen im Saal…
„Des wor der Herr JME aus Kawasa…“ Doch Ozora brüllt dazwischen: „Nun! Zunächst mal hat er Recht und wir möchten ihm voller Dankbarkeit für dieses epische Match danken, denn letztendlich hat er den größten Anteil daran, dass es so spannend geworden ist… Ich sage nur Spielerkäufe und Verkäufe, fehlendes Glück und eine ausgelaugte Mannschaft, die ihren Zenit längst überschritten hat.“
„Wir sind zufrieden mit unserem Abschneiden,“ führt Ozora aus, nimmt einen Schluck Kamillentee und doziert weiter: „Das Halbfinale zu erreichen… ist eine große Ehre für uns, wo wir uns doch im Vergleich zur Konkurrenz mit einem wesentlich kleineren Budget begnügen müssen und es uns nicht leisten könnten, mal eben so einen Ibisevic zu verkaufen! Meine Herren, Ihnen muss doch aber auch klar sein, dass die Meisterschaft nun wieder in den Fokus rückt, denn ohne Titel wollen wir uns nicht aus unserer Premierensaison verabschieden… 36 Punkte in 4 Spielen aufzuholen ist eindeutig drin und machbar und genau das werden wir machen, Meister werden!
Ich möchte noch eines deutlich sagen: Anders als bei anderen Vereinen dieser Liga herrscht bei uns der Wunsch nach Kontinuität vor. Das heißt wenn wir unseren Rhythmus behalten, werden wir es schaffen! Die Niederlage ist verdaut! Und nur wenn man den Blick hebt, sieht man keine Grenzen mehr! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit…“
Damit geht der Manager des FC Nankatsu und lässt staunende Journalisten zurück. Einem jungen Mann aus einer der vorderen Reihe platzt voller Bewunderung heraus: „ Er ist wirklich der beste Manager, den ich je gesehen habe! Soviel Charisma, soviel Charme…“ Ein andere fragt: „Und was ist mit JME?“ – Die Antwort kommt postwendend und reichlich verwundert: „Wer ist denn JME?“

Der Traum vom Double rückt in weite Ferne

33 Punkte konnten am vorletzten Spieltag erreicht werden, natürlich viel zu wenig für die Ansprüche des selbst ernannten Top-Favoriten auf alle Titel… hoho smile Dennoch wurde Platz zwei knapp gegen die Kotkicker verteidigt… zu knapp, findet man. Am letzten Spieltag kommt es nun zum großen Showdown, Kothausen vs. Kawasaki! Die Teams der Stunde quasi. Dennoch stehen die Randkickers aus Nordkorea (mit strahlend neuem Wappen xD) dort, wo alle Destroyer gerade gerne wären, am Platz der Sonne! Dieser scheint mit nun 45 Punkten Rückstand sehr schwer erreichbar - bei einem verbleibenden Spieltag. Findet auch Präsident JME: „Die Chance haben wir wohl vertan, schade! Allerdings können wir auch durchaus 100 Punkte raus hauen am Wochenende und den Titel noch eben earnen.. Nein im Ernst, wir stehen vor dem mit Abstand schwersten Spiel der Saison! Gewinnen wir das Ding, sind wir automatisch mindestens zweiter, das muss ganz klar das Ziel sein! Wenn wir nicht 120% geben, können wir am Ende auch noch auf Platz vier landen, was natürlich ein herber Rückschlag für die Mannschaft bedeuten würde… hinter Nankatsu… nene…
Und jetzt entschuldigen Sie mich bitte, es gibt Transfers zu planen und die Liga auf Kurs für die neue Saison zu bringen!“
Man darf also voller Vorfreude auf das kommende „TnT“-Pokalfinale“ hinfiebern! Wir sind gespannt.

Kawasaki Sports Mitternachtsausgabe, 06.05.14
Nach oben Nach unten
SacratorX
Comleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 19.07.13

BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   Mo 25 Aug 2014 - 22:58

Auf in die neue Saison

Wenig Informationen erreichten in der Sommerpause aus dem Osten Asiens die Öffentlichkeit. Doch jetzt wurde verlautet: Die Saisonvorbereitung in Nordkorea ist abgeschlossen, der Kader steht. Man hat sich vor allem in der Offensive gezielt verstärkt und viele junge Spieler wie Brandt und Goretzka verpflichtet. Dazu kommen noch Kracher wie Raffael, Stocker oder Werner. Nach der letztjährigen Meisterschaft und der damit verbundenen Qualifikation für die Championsleague geht man mit großen Hoffnungen und Ambitionen in die neue Saison. Als Ziel wurde die erneute Meisterschaft und das Überstehen der Gruppenphase in der CL ausgegeben. Los geht’s in der Saison am ersten Spieltag direkt mit einem traditionsreichen Klassiker. Im Ligapokalfinale trifft man auf den vermeintlich größten Widersacher Kawasaki. Neben dem ersten Titel geht es vor allem darum dem Konkurrenten direkt einmal Respekt einzuflößen.
Die Saison wurde am gestrigen Samstag mit einer Armeeparade und einem Testspiel gegen eine Auswahl des Arbeitslagers 17B feierlich eröffnet. Das Spiel endete mit einem lockeren 19:0. Auch Kim Jong-un sah sich das Spiel im Stadion des Ersten Mai aus der Präsidentenloge an.

Destroyer verpennen den Saisonstart

Auch aus Kaawasaki meldet man sich nach langer Pause wieder. Es war sehr ruhig in der Sommerpause, was natürlich nicht heißt, dass man tatenlos rum saß. Präsident JME meint auf Nachfrage: "Wir haben natürlich rund um die Uhr am neuen Kader "gebastelt", auch wenn wir im Prinzip kaum Transfers getätigt haben. Insgesamt sind wir mit der Qualität der Mannschaft sehr zufrieden. Wir hoffen noch auf die baldige Genesung von Farfan und dann gehts wieder ab!
Sehr schade natürlich, wie das Spiel gegen die Randkicker verlaufen ist. Wir haben wieder einen Saisonstart verpennt und sind weit unter unseren Möglichkeiten geblieben. Aber ich denke, das hätte genauso anders verlaufen können. Wir hoffen, dass uns dieser kleine Rückschlag nicht aus der Bahn wirft und wir bald zurück finden zu alter Stärke! Glückwunsch nach Nordkorea zum Ligapokal! Doch den Titel gibt es in dieser Saison nicht noch Mal! hoho

Ansonsten hoffen wir allgemein, dass die Liga dieses Jahr gut in der ICL abschneiden wird und wir so unser Ansehen steigern können. Wir sind gut gewappnet und bereit alles zu geben! smile
Nächsten Spieltag geht es dann ja auch schon mit der EL/CL Quali und dem ersten TnT-Pokal Spieltag los."

Bleibt abzuwarten, wie es weiter geht mit den Destroyern, wir hoffen natürlich das Beste und halten euch auf dem Laufenden!

Auszug aus der Kawasaki Sports vom 25.08.2014

Nankatsu mit guter Basis!

Ein sonniges "Guten Morgen" aus dem verregneten Nankatsu! Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Saison vor allem durch das Minimax-Prinzip glänzen konnte, beginnt die neue Saison mit einer soliden Vorstellung. Kapitän Gentner führte das Team mal wieder überragend und hat sich, nach Rücksprache mit Trainer Hongo und Manager Ozora, vorgenommen, in der kommenden Woche vor allem mit den Defensivspezialisten des Teams zu sprechen.

Torjäger Kruse ist auf bestem Wege schnell wieder (hoffentlich) ganz gesund zu werden und auch Ginczek steht in den Startlöchern eine hervorragende Saison zu spielen.

Manager Ozora beglückwünschte den geografischen Nachbarn aus Pjöngjang zum Ligapokalsieg und setzt hinzu: "...naja...gegen diesen Gegner kein Wunder..."

Eins leibt festzuhalten am Ende des Tages: Es sind nach einem Spieltag bereits 12 Punkte Vorsprung auf Kawasaki... JME Wink das kann ja heiter werden...

Doch auch in Nankatsu weiß man, wie schnell sich das Blatt wenden kann und man am Ende nur als Tabellenvierter dasteht... Nihao!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)   

Nach oben Nach unten
 
Taugenichtse und Trunkenbolde Reloaded (TnT)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
ICL Forum :: News :: Presseberichte der Ligen-
Gehe zu: